Offen­siv Hoch 3

Rai­ner Biesin­ger – Chris­ti­an Hütt – Mathi­as Wald

Sucht ist all­ge­gen­wär­tig

Eine der wesent­li­chen Ursa­chen des heu­ti­gen Rausch­dro­gen­kon­sums ist die Selbst­me­di­ka­ti­on mit dem Ziel uner­wünsch­te psy­chi­sche Ver­fas­sun­gen zu ver­trei­ben, bezie­hungs­wei­se erwünsch­te Zustän­de zu errei­chen. Offen­sicht­lich gilt die der­zei­ti­ge gesell­schaft­li­che und poli­tisch-hoheit­li­che, halb­her­zi­ge Her­an­ge­hens­wei­se an die­ses unge­lieb­te, unbe­que­me, schuld- und scham­be­haf­te­te The­ma Sucht als geschei­tert zu erach­ten. Nicht für uns, denn dazu ist das The­ma viel zu ernst!

Wir über­neh­men Ver­ant­wor­tung und erklä­ren das The­ma Sucht zur Chef­sa­che!

Prä­ven­ti­on – Pro­tek­ti­on – Pro­fes­si­on

Wir sind drei star­ke Typen, lebens­er­fah­re­ne Prak­ti­ker und erfolg­rei­che Unter­neh­mer, die sich ins­ge­samt seit mehr als einem hal­ben Jahr­hun­dert inten­siv mit dem The­ma Sucht, des­sen Ursa­chen und deren gesell­schaft­li­chen Fol­gen und Her­an­ge­hens­wei­sen aus­ein­an­der­set­zen. Selbst­er­mäch­tigt, frei und unkon­ven­tio­nell tre­ten wir im Busi­ness, in der Jugend­kul­tur und im pri­va­ten Kon­text jeden Tag aufs Neue an, um für Bewusst­ma­chung und ehr­li­che, neu­tra­le, zeit­ge­mä­ße und vor allem pra­xis­na­he Auf­klä­rung und Inter­ven­ti­on zu sor­gen. Durch:

Vor­sor­ge und Auf­klä­rung – Akut­hil­fe – Nach­sor­ge und Imple­men­tie­rung

Sucht und Abhän­gig­kei­ten sind uns Her­zens­an­ge­le­gen­heit und Beru­fung zugleich

Wir wis­sen wovon wir reden, und ste­hen, mit unse­rer in Deutsch­land ein­zig­ar­ti­gen Exper­ti­se regel­mä­ßig in der Öffent­lich­keit. Wir sind Per­sön­lich­keits­trai­ner, Coa­ches, Bera­ter, Sucht­the­ra­peu­ten, Vor­trags­red­ner, Sach- und Fach­buch­au­toren. An ers­ter Stel­le aber sind wir drei Ker­le die sich einst, jeder auf sei­ne eige­ne Art und Wei­se, aus den Klau­en der Sucht befreit haben.

Die ein­zig logi­sche Kon­se­quenz dar­aus ist es unse­re gemein­sa­men Kom­pe­ten­zen offen­siv zu poten­zie­ren. Daher auch der Name unse­res gemein­sa­men Unter­neh­mens: Offen­siv-Hoch3

Das SEK der Sucht­prä­ven­ti­on

Solan­ge der Staat und die Poli­tik bei die­sem unbe­que­men The­ma offen­sicht­lich ver­sa­gen, erach­ten wir es – mensch­lich, als auch unter­neh­me­risch betrach­tet – mit unse­rem Sucht­ein­satz­kom­man­do (SEK) als unse­re obers­te Pflicht, die teils wirk­lich ver­krus­te­ten und anti­quier­ten Struk­tu­ren und Her­an­ge­hens­wei­sen zur durch­aus repres­si­ven und restrik­ti­ven Dro­gen­po­li­tik etwas auf­zu­bre­chen, uns selbst zu ermäch­ti­gen, und für fri­schen und wir­kungs­vol­len Wind rund um das The­ma: „Zeit­ge­mä­ße und nach­hal­ti­ge Sucht­prä­ven­ti­on in Deutsch­land“ zu sor­gen!

Unter­neh­me­risch und unkon­ven­tio­nell auf Augen­hö­he – pra­xis­nah, pro­fes­sio­nell und erfah­ren! 

ELear­ning, Sucht­prä­ven­ti­on im Betrieb und in der Schu­le

Das Offen­siv-Hoch­‑3 Blen­ded Lear­ning For­mat

Unter­neh­men fra­gen uns immer wie­der nach moder­nen Semi­nar­stra­te­gien und kom­bi­nier­ten Lern- und Lehr­for­ma­ten, vom Prä­senz­trai­ning bis zum digi­ta­len Work­shop, die alle Hier­ar­chie­ebe­nen und Fach­kräf­te, sowie alle Alters­grup­pen vom Azu­bi bis Vor­ru­he­ständ­ler- attrak­tiv und ver­ständ­lich anspricht. Solch eine inno­va­ti­ve und effek­ti­ve Form der Fort­bil­dung leis­tet mehr als es Prä­senz­schu­lun­gen oder nur digi­ta­les Ler­nen leis­ten kann. Unse­re indi­vi­du­ell zu kom­bi­nie­ren­de Blen­ded Lear­ning Stra­te­gie wirkt nach­hal­tig und schafft in vie­ler Hin­sicht Mehr­wer­te für Ihr Unter­neh­men.

Inno­va­tiv und krea­tiv bedie­nen wir die gesam­te Kla­via­tur zeit­ge­mä­ßer Kom­mu­ni­ka­ti­ons­for­ma­te  – Sowohl „online“ als auch im „rich­ti­gen Leben“.

Wir ent­wi­ckeln digi­ta­le Medi­en für Unter­neh­men und Men­schen die in der Prä­ven­ti­on tätig sind, und ver­fü­gen über Lern­in­hal­te für Betrie­be und Schu­len, die stets auf höchs­tem aktu­el­len digi­ta­len Stand und Niveau gehal­ten wer­den.

Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung psy­chi­scher Belas­tung im Betrieb

Die Psy­chi­sche Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung, kurz PGB, ver­pflich­tet seit Janu­ar 2014 jeden Arbeit­ge­ber dazu, im eige­nen Unter­neh­men Maß­nah­men zur Ver­hin­de­rung psy­chi­scher Gefähr­dun­gen und Belas­tun­gen der Arbeit­neh­mer vor­zu­neh­men. Psy­chi­sche Ursa­chen zäh­len zu den drei häu­figs­ten Grün­den für Arbeits­un­fä­hig­keit – am Ende lei­det nicht nur Ihr Mit­ar­bei­ter, son­dern auch Ihr Unter­neh­men dar­un­ter. Sor­gen Sie also vor, indem Sie gute Arbeits­be­din­gun­gen ermög­li­chen und stets erhal­ten. Jeg­li­che Belas­tun­gen am Arbeits­platz kön­nen dazu füh­ren, dass Arbeit­neh­mer Alko­hol, Dro­gen und Medi­ka­men­te kon­su­mie­ren um eben die­sen Belas­tun­gen Stand zu hal­ten. Sucht am Arbeits­platz bringt ein erhöh­tes Risi­ko für Arbeits­un­fäl­le und die Arbeits­si­cher­heit mit sich. Glei­cher­ma­ßen stei­gen Fehl­zei­ten und Krank­heits­ta­ge, die Arbeits­leis­tung nimmt ab und Kon­flik­te am Arbeits­platz neh­men zu.

Chris­tia­ne F‑Foundation, Gesund­heits­preis, Eltern-Sucht­hil­fe, uvm.

Eine Sucht ist eine behand­lungs­be­dürf­ti­ge Krank­heit! Dar­über sind wir uns einig und das steht auch nicht zur Dis­kus­si­on!

Unse­re Auf­ga­be sehen wir dar­in gefähr­de­te Men­schen prä­ven­tiv VOR einer krank­haf­ten Sucht­ent­ste­hung, bzw. NACH einer the­ra­pier­ten Sucht­the­ma­tik dahin­ge­hend zu beglei­ten, (wie­der) ein zufrie­de­nes, erfüll­tes und gelas­se­nes Leben füh­ren zu kön­nen; – ohne dabei bes­ten­falls in die alten (gewohn­ten) Mus­ter der Selbst­me­di­ka­ti­on, der Ver­drän­gung und Flucht vor All­tags­pro­ble­men, oder etwa in ein erneu­tes gefähr­li­ches Kom­pen­sa­ti­ons­ver­hal­ten zu ver­fal­len. Im Ein­zel­fall ste­hen wir in Abspra­che mit dem jewei­li­gen Arzt oder Psy­cho­the­ra­peu­ten auch the­ra­pie­be­glei­tend zur Ver­fü­gung.

Als „alte Hasen“ in die­sem „Markt­seg­ment“ ver­fü­gen wir selbst­ver­ständ­lich über ein nicht zu ver­ach­ten­des, unse­re Spra­che spre­chen­des, gei­les Netz­werk an Ärz­ten, Psych­ia­tern, Psy­cho­the­ra­peu­ten, Bera­tungs­stel­len, Kli­ni­ken, Reha-Ein­rich­tun­gen, sowie über einen Pool wei­te­rer wirk­lich kom­pe­ten­ter Trai­ner­kol­le­gen, auf die­sen wir bei Bedarf indi­vi­du­ell zugrei­fen kön­nen!

Antre­ten ist ange­sagt!

 

Unse­re Wur­zeln:

Neben unse­rer gemein­sa­men Unter­neh­mung – Offensiv–Hoch‑3 – ste­hen wir, jeder für sich mit sei­nem eige­nen Busi­ness seit meh­re­ren Deka­den eta­bliert, sou­ve­rän und sau­ber posi­tio­niert auf unse­ren eige­nen Bei­nen.

Wir ent­wi­ckeln Per­sön­lich­keit, sind Lern­be­glei­ter und Men­to­ren für alle Lebens­wel­ten

Egal ob für Vor­trä­ge, Trai­nings, Coa­chings, Bera­tun­gen, Schu­lun­gen, Work­shops, Semi­na­re, oder auch für ihr ganz indi­vi­du­el­les Pro­jekt – online wie off­line – neh­men Sie ger­ne Kon­takt zu uns auf, oder durch­stö­bern Sie unse­re Web­site:  www.offensiv-hoch‑3.de

Kon­tak­tie­ren Sie uns!

Offen­siv Hoch 3
Rai­ner Biesin­ger, Chris­ti­an Hütt, Mathi­as Wald, GbR
Vol­me­stra­ße 55
58579 Schalks­müh­le

Cookie Einstellungen

Diese Website verwendet Cookies, um die bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Weiterlesen

Akzeptiere alle CookiesSpeichern